Und Ewig Singen die Wälder, von Trygve Gulbranssen

Die Generationen kommen und gehen im hohen Norden Norwegens. Schweigsame, harte, adlige Männer [Vgl. “Wir konnten stundenlang miteinander schweigen” aus dem Film: «Näkkälä»], vom Überlebenskampf im Wald gegen Wild und Wetter gekennzeichnet, von Sagen und Gebräuchen aus alten Zeiten geprägt, mit einem schlummernden Glauben an den ewiggerechten Liebgott, in zwischenmenschlichen Beziehungen kläglich schwach, ringen gegen Hass- und Rachegefühle, gegen Bitterkeit, Neid und Habgier.

Zwischendurch erleben sie merkwürdige geistlich Einblicke, die ihr Leben ein zeitlang mitprägen, um dann wieder lange in Vergessenheit zu geraten. Die extrem karge Gespräche bestehen aber aus Worte, die fürs Leben zählen!

Sehr schön geschrieben; die Natur spürbar, die verknorrten Beziehungen peinlich wahrhaftig dargestellt. Es gibt Kapitel, die etwas langweilig wirken. Es gibt Gemütsschwankungen, die etwas schwer nachvollziehbar sind. Aber vielleicht ist das Leben eben so.

Die Zeit ist um 1770 bis 1830, harte Kriegsjahren im Norden, dann die Napoleonische Ära, und ein paar wenige Einflüsse aus Hamburg, Paris, London.

Besonders zum Vorschein kommen der Kampf zwischen Reichtum/Geldgier und Grosszügigkeit und die Vater-Sohn-Beziehung.

Ein sehr gutes Buch. (Eigentlich 2 Bücher: “Und Ewig Singen die Wälder” und “Das Erbe von Björndal”)

1 thought on “Und Ewig Singen die Wälder, von Trygve Gulbranssen”

  1. Gunhild S. Aasnes, 2260 Kirkenær, Norwegen

    Ich w¨¨unsche das Film “Und ewig singen die Walder” von die buch Trygve Gulbranssen zu kaufen.
    In DVD

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com